1999 fanden sich einige SVP-Interessierte zusammen und gründeten eine eigene Ortspartei "Aesch-Pfeffingen". Dies mit Hilfe der Sektion Reinach als "Götti", in der die meisten Gründungsmitglieder bereits seit langem Mitglied waren.

Erstmals nahm unsere Aescher Sektion im Jahre 2000 an den Wahlen in die Gemeindekommission teil und konnte wegen ganzer 7 (sieben!) fehlenden Listenstimmen nur ein Mandat erobern.

In den Wahlen 2004 konnten wir mit Andreas Spindler erstmals einen Gemeinderat stellen und unsere Vertretung in der Gemeindekommission auf 2 Sitze ausbauen.

Bei den Wahlen 2008 erreichten wir mit 21,5 % Wähleranteil ein sehr gutes und über der FDP liegendes Resultat, was uns einen 3. Sitz in der Gemeindekommission einbrachte. Andreas Spindler wurde mit einem guten Resultat wieder in den Gemeinderat gewählt. Nach dem Departementswechsel ist unser Gemeinderat nun erfolgreich für die Finanzen zuständig.
Bei den Wahlen im 2012 konnten wir unseren Wähler- und Mandatsanteil knapp halten.

Im Jahre 2016 wurden wir dank 25.9 % Wähleranteil zur 2. stärksten Partei und können einen 4. Sitz in der Gemeindekommission beanspruchen. Damit wurde die frühere Vormachtsstellung der „eingeborenen Aescher/innen“ überwunden und die Demokratie hat auch in unserem Dorf Einzug gehalten.

Diese Entwicklung ist für uns eine Verpflichtung und ein Ansporn, uns weiterhin konsequent für ein lebenswertes Aesch mit einer verträglichen Weiterentwicklung einzusetzen. Wir danken allen, die uns aktiv oder mit ihren Meinungsäusserungen unterstützen und sind offen für Kritik.

Gerne nehmen wir neue Mitglieder auf und begrüssen Sympathisanten an unseren Anlässen.

Die aktuellen Namen unserer Partei-Vertreter in den diversen Kommissionen finden Sie unter „Mandatsträger“ bzw. „Vorstandsmitglieder“.

 

Der Vorstand der SVP Aesch-Pfeffingen